Startseite

 
 
Unbeschreiblich, ewig erleuchtet, absolut glückselig, unvergleichlich,
unbegrenzt, ewig frei, wunschlos, unendlich wie der Raum, ungeteilt,
nicht vielfältig: das ist Brahman. Diese vollendete Absolute Wirklichkeit
erfährt der Weise im Herzen in tiefer Meditation.
                                         (Sri Shankaracarya: Vivekacudamani, Vers 409)
 
 
Das Selbst ist für alle Geschöpfe wie Honig.
Alle Geschöpfe sind diesem Selbst wie Honig.
Und das Wesen in diesem Selbst,
das aus Licht besteht,
das aus Unsterblichkeit besteht,
das ist wirklich das, was jenes Selbst ist.
Das ist unsterblich.
Das ist Brahman.
Das ist das Weltall.
                         (Brihadaranyaka Upanishad II/5/Vers 14)